Angebote zu "Wissenschafts-Buch" (16 Treffer)

Kategorien

Shops

Eckert Physik im Schlosspark
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 02.03.2020, Einband: Kartoniert, Titelzusatz: Der Lustgarten als Schauplatz neuer Technik - Schloss Nypmphenburg, Versailles, Sanssouci, Autor: Eckert, Michael, Verlag: Allitera, Co-Verlag: bei Buch & Media GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Barock // Eisengießerei Klett & Comp. // Friedrich Ludwig Sckell // frühen Neuzeit // Gartenbaukunst // Gaslicht // Grünes Brunnhaus im Schlosspark Nymphenburg // industrielle Revolution // Joseph von Baader // König von Bayern // Maschine von Marly // München // Nymphenburger Schlosspark // Physik im Schlosspark // Sachbuch // technische Herausforderung // Wasserkunst // Wasserschlitten // wissenschafts- und technikhistorische Exkursion, Produktform: Kartoniert, Umfang: 204 S., Seiten: 204, Format: 1.5 x 22.5 x 17.5 cm, Gewicht: 488 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot
Eckert Physik im Schlosspark
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 02.03.2020, Einband: Kartoniert, Titelzusatz: Der Lustgarten als Schauplatz neuer Technik - Schloss Nypmphenburg, Versailles, Sanssouci, Autor: Eckert, Michael, Verlag: Allitera, Co-Verlag: bei Buch & Media GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Barock // Eisengießerei Klett & Comp. // Friedrich Ludwig Sckell // frühen Neuzeit // Gartenbaukunst // Gaslicht // Grünes Brunnhaus im Schlosspark Nymphenburg // industrielle Revolution // Joseph von Baader // König von Bayern // Maschine von Marly // München // Nymphenburger Schlosspark // Physik im Schlosspark // Sachbuch // technische Herausforderung // Wasserkunst // Wasserschlitten // wissenschafts- und technikhistorische Exkursion, Produktform: Kartoniert, Umfang: 204 S., Seiten: 204, Format: 1.5 x 22.5 x 17.5 cm, Gewicht: 488 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot
Liebe, Wissenschaft und die Wiederverzauberung ...
12,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Das heute vorherrschende naturwissenschaftliche Weltbild lehrt, daß die uns umgebende Natur aus toter Materie besteht. Wir verstehen sie nicht mehr als belebt und beseelt, sondern als eine Anhäufung von Stoffen und chemischen Prozessen, deren Mechanismen wir zu ergründen versuchen, um sie uns zunutze zu machen. Wir leugnen vielfach, daß sie eine zutiefst lebendige Dimension hat. Und dies, obwohl nicht nur alle Religionen und Naturvölker, sondern auch die moderne evolutionäre Kosmologie von einer ganz anderen Erfahrung ausgehen: einer Welt nämlich, in der Materie und Leben keinen Gegensatz bilden.Jeremy Hayward, selbst Physiker und Molekularbiologe, zeigt in den "Briefen an Vanessa" seiner Tochter einen Ausweg aus den lebensfeindlichen Beschränkungen unseres materialistischen Weltbildes, indem er, ähnlich wie Jostein Gaarder dies für die Philosophie tat, auf zugängliche und leicht verständliche Weise die neuesten Erkenntnisse der Neurologie, der Kognitionswissenschaften, der Neuen Biologie und der Neuen Physik präsentiert. Dies ist ein wichtiges und anschauliches Buch in einer Zeit des sich im Umbruch befindenden Wissenschafts- und Werteverständnisses. In spielerischer Form macht es deutlich, daß die Naturwissenschaften heute dabei sind, sich von dem Modell einer "toten Welt" zu verabschieden und zum Verständnis eines bis in die vermeintlich unbelebte Materie hinein von Bewußtsein durchdrungenen Kosmos zurückzufinden.

Anbieter: buecher
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot
Liebe, Wissenschaft und die Wiederverzauberung ...
13,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Das heute vorherrschende naturwissenschaftliche Weltbild lehrt, daß die uns umgebende Natur aus toter Materie besteht. Wir verstehen sie nicht mehr als belebt und beseelt, sondern als eine Anhäufung von Stoffen und chemischen Prozessen, deren Mechanismen wir zu ergründen versuchen, um sie uns zunutze zu machen. Wir leugnen vielfach, daß sie eine zutiefst lebendige Dimension hat. Und dies, obwohl nicht nur alle Religionen und Naturvölker, sondern auch die moderne evolutionäre Kosmologie von einer ganz anderen Erfahrung ausgehen: einer Welt nämlich, in der Materie und Leben keinen Gegensatz bilden.Jeremy Hayward, selbst Physiker und Molekularbiologe, zeigt in den "Briefen an Vanessa" seiner Tochter einen Ausweg aus den lebensfeindlichen Beschränkungen unseres materialistischen Weltbildes, indem er, ähnlich wie Jostein Gaarder dies für die Philosophie tat, auf zugängliche und leicht verständliche Weise die neuesten Erkenntnisse der Neurologie, der Kognitionswissenschaften, der Neuen Biologie und der Neuen Physik präsentiert. Dies ist ein wichtiges und anschauliches Buch in einer Zeit des sich im Umbruch befindenden Wissenschafts- und Werteverständnisses. In spielerischer Form macht es deutlich, daß die Naturwissenschaften heute dabei sind, sich von dem Modell einer "toten Welt" zu verabschieden und zum Verständnis eines bis in die vermeintlich unbelebte Materie hinein von Bewußtsein durchdrungenen Kosmos zurückzufinden.

Anbieter: buecher
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot
Liebe, Wissenschaft und die Wiederverzauberung ...
12,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Das heute vorherrschende naturwissenschaftliche Weltbild lehrt, daß die uns umgebende Natur aus toter Materie besteht. Wir verstehen sie nicht mehr als belebt und beseelt, sondern als eine Anhäufung von Stoffen und chemischen Prozessen, deren Mechanismen wir zu ergründen versuchen, um sie uns zunutze zu machen. Wir leugnen vielfach, daß sie eine zutiefst lebendige Dimension hat. Und dies, obwohl nicht nur alle Religionen und Naturvölker, sondern auch die moderne evolutionäre Kosmologie von einer ganz anderen Erfahrung ausgehen: einer Welt nämlich, in der Materie und Leben keinen Gegensatz bilden.Jeremy Hayward, selbst Physiker und Molekularbiologe, zeigt in den "Briefen an Vanessa" seiner Tochter einen Ausweg aus den lebensfeindlichen Beschränkungen unseres materialistischen Weltbildes, indem er, ähnlich wie Jostein Gaarder dies für die Philosophie tat, auf zugängliche und leicht verständliche Weise die neuesten Erkenntnisse der Neurologie, der Kognitionswissenschaften, der Neuen Biologie und der Neuen Physik präsentiert. Dies ist ein wichtiges und anschauliches Buch in einer Zeit des sich im Umbruch befindenden Wissenschafts- und Werteverständnisses. In spielerischer Form macht es deutlich, daß die Naturwissenschaften heute dabei sind, sich von dem Modell einer "toten Welt" zu verabschieden und zum Verständnis eines bis in die vermeintlich unbelebte Materie hinein von Bewußtsein durchdrungenen Kosmos zurückzufinden.

Anbieter: Dodax
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot
Der Aufstieg der Wissenschaftlichen Philosophie
59,99 € *
ggf. zzgl. Versand

ZUR 2. AUFLAGE DER DEUTSCHEN AUSGABE Warum eröffnen wir eine Buchreihe über Wissenschafts theorie verschiedener Hauptdisziplinen mit einer Neu auflage von Hans Reichenbachs Buch "Aufstieg der wissen schaftlichen Philosophie", dessen 1. Auflage 1951 in den USA erschien? Weil es sich mit seiner präzisen und ver ständlichen Sprache nach siebzehn Jahren immer noch so frisch wie damals liest, weil seine Problematik zwischen Rationalismus und Empirismus, seine Opposition gegen Metaphysik und Ontologie als philosophische Grund legung der Naturwissenschaft immer noch in Mittel europa aktuell ist. Reichenbach spielt aber trotzdem keinen physikalischen Positivismus gegen Philosophie überhaupt aus, sondern tritt für eine autonome, philoso phische Analyse der Physik ein, weil z. B. die Frage, wor aus die Materie besteht, "mit Hilfe von physikalischen Experimenten allein nicht beantwortet werden kann, sondern eine solche Analyse erfordert" (S. 199). Ihm genügt auch nicht der "gesunde Menschenverstand", wenn es sich um schwierige wissenschaftliche Untersuchungen handelt (S. 201). Noch ein Beispiel für den Umschlag von Wissenschaft zu Philosophie: Man kann die Geschichte des Weltalls etwa 2 Milliarden Jahre zurückverfolgen. Wenn man nun danach fragt, wie der Urgasball selbst noch ent standen ist, wird der Wissenschaftler mit einer solchen Frage zum Philosophen (S. 233). Reichenbach unterschei det hier aber Philosophen von spekulativem Typ, die eine Kosmogonie erfanden, welche an die Stelle der Wissen schaft ein Märchen setzte oder einen Schöpfungsakt aus dem Nichts annahm, und solche von modernem Typ.

Anbieter: Dodax
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot
Themata
69,99 € *
ggf. zzgl. Versand

In den letzten Jahren ist eine neue Betrachtungsweise in der Wissen schaftsgeschichte entstanden - eine Betrachtungsweise, die ihre fruchtbaren Ideen aus weit auseinanderliegenden Gebieten sucht, die von Wissenschafts philosophie und -_Jziologie bis hin zur Psychologie und Ästhetik reichen. Viel leicht wird bald ein neuer Name für dieses erweiterte Forschungsgebiet erfor derlich sein, noch wesentlicher sind jedoch seine neuen Fragestellungen, Be griffe und Modelle. Anhand spezifischer Fallstudien aus der Physik soll in diesem Buch ge zeigt werden, in welcher Beziehung die traditionellen Ansichten über die Denkweise von Wissenschaftlern revisionsbedürftig sind.! Dazu mußte ich einige neue Begriffe einführen, wie beispielsweise den Begriff "thematischer Inhalt" der Wissenschaft. Der thematische Inhalt steht gewissermaßen ortho gonal zu den empirischen oder analytischen Inhalten der Wissenschaft. Ich werde zeigen, daß Themata eine dominante Rolle in der Entstehung, Durch setzung oder Ablehnung wissenschaftlicher Ergebnisse spielen. Zahlreiche unpublizierte Dokumente aus dem wissenschaftlichen Nachlaß Albert Ein steins erlauben es, dies besonders am Beispiel der Entstehung der speziellen Relativitätstheorie im Detail nachzuweisen.

Anbieter: Dodax
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot
Quirky Quarks
35,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Ihr mögt Quantenphysik, Kosmologie und den Humor der Serie  The Big Bang Theory? Ihr seid auf der Suche nach einer lustigen, unkomplizierten Erklärung für die Physik, die hinter Zeitreisen, Wurmlöchern, Antimaterie und Dunkler Energie steckt? All das – und noch viel mehr – findet ihr in diesem mit Comics und Fakten gefüllten Buch.  Quirky Quarks bietet euch: Die grössten Mysterien unseres Universums, erklärt durch die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse in einer allgemein verständlichen Sprache.  Jede Menge Cartoons, Comics und Humor. Einen unkomplizierten Einblick in die oft recht bizarre Natur der Realität.  Beim Lesen werdet ihr sehen, dass knallharte Wissenschaft auch verständlich ist, ohne dass einem gleich der Kopf platzt. Egal ob für Schüler, Lehrer, Physiker oder einfach Liebhaber des Kuriosen: Dieses Buch liefert euch auf eingängige Art physikalische Erkenntnisse in einer bezaubernden und unterhaltsamen Comic-Welt, die von zwei Hunden, einer Katze und einigen sehr komischen Quarks bewohnt wird. Mit top-aktuellen, wissenschaftlich-fundierten Beiträgen von Boris Lemmer und Benjamin Bahr sowie Zeichnungen der Karikaturistin Rina Piccolo ist dieses Buch die kurzweiligste wissenschaftliche Lektüre, die es auf dem Markt gibt. Stimmen zum Buch '… ideal für Wissenschafts-Enthusiasten und alle, die an den Grundideen der Wissenschaft interessiert sind, ohne dabei den Leser mit den Details zu überwältigen.' (Rhett Allain, Nature Physics, Vol. 12, June, 2016)

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot
Das Miniatom-Projekt
36,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Zum Roman: Der Physiker Trevor McCallum entdeckt, wie man durch Änderung einer Naturkonstante Atome und Lebewesen miniaturisieren kann. Damit könnten die Energie- und Rohstoffprobleme der Menschheit gelöst werden. Der Beweis, dass die Idee umgesetzt werden kann, erfordert schwierige Rechnungen am Computer. Sie und das Eindringen eines KGB-Hackers belasten Trevors Nerven. Zum Computer entwickelt er eine Liebes- und Hass-Beziehung. Er erscheint ihm als Verkörperung mal des Guten, mal des Bösen. Als Trevor tot am Computer aufgefunden wird, steht die Genfer Polizei vor einem Rätsel: War es Selbstmord? War es Mord? - Ein phantastischer Film inspiriert zu naturwissenschaftlichen Entdeckungen. Und diese werden zum Gegenstand einer literarischen Phantasie, an der vieles wahr ist. Ein Roman über physikalische Theorien und ihre Anwendung, Genie und Wahnsinn, Liebe und Berechnung, Hacker, Konkurrenten, Spekulanten und Geheimdienste. Ein Wissenschafts- und Kriminalroman der besonderen Art: spannend und intelligent, sinnlich und rational zugleich, geschrieben von einem renommierten Physiker, der die Welt kennt, über die er schreibt. Seinem Romandebüt hat er das Motto vorangestellt: Ein Genie sieht das, was andere nicht sehen. Ein Wahnsinniger ebenfalls. Zum Autor: Richard M. Weiner, in Czernowitz geboren, lebt zur Zeit in Marburg und Paris. 1969 gelang dem Atomwissenschaftler, der manchem Kollegen nobelpreisverdächtig erschien, die Flucht aus Rumänien in den Westen. Dort arbeitete er zunächst am Europäischen Zentrum für Kernforschung (CERN) und dann vor allem an der Universität Marburg. 1977 wurde er zum Mitglied der Academy of Science of New York ernannt. Seit 1995 forscht Weiner am Laboratoire de Physique Théorique in der Université Paris-Sud. Seine wissenschaftlichen Tätigkeiten haben den Professor für Theoretische Physik an die grossen Laboratorien und Universitäten der alten und neuen Welt geführt. Sie sind auch Schauplätze seines Romans. 2000 erschien im Verlag Wiley & Sons sein Buch “Introduction to Bose-Einstein Correlations and Subatomic Interferometry”.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot